Handwerkskunst aus Leidenschaft –

 

Handelt es sich bei der Keramik um Steingut oder Steinzeug?

Da die Keramik bei über 1200 Grad dicht gebrannt wird, entsteht stabile, hochwertige und langlebiges Steinzeug.

Ist die Keramik für die Geschirrspülmaschine geeignet?

Es werden nur säurebeständige Glasuren verwendet und die Keramik wird bei über 1200 Grad dicht gebrannt (auch die unglasierten Stellen, der Ton ist „gesintert“). Daher ist die Keramik für die Geschirrspülmaschine geeignet.
Bitte beachtet jedoch (wie bei jedem Glas und Geschirr), dass die Glasuren ggf. nach langem Gebrauch in der Spülmaschine durch den Kalkgehalt im Wasser und dem oftmals aggressiven Spülmittel stumpf werden könnten, oder beim Ein- und Ausräumen der Geschirrspülmaschine auch mal etwas zu Bruch gehen kann.
Da Keramik und Henkel fein und filigran sind, kann das falsche Einräumen der Spülmaschine (wie bei jedem Glas und Geschirr) zur Beschädigung führen.
Z.B. wenn die Keramik zu viel Spiel hat und durch die Wassermassen bewegt werden kann, oder wenn die Keramik zu fest unter Spannung eingeräumt wird und ein anderes Stück zu viel Druck ausübt. 
Handwäsche verlängert die Qualität und Lebensdauer des Produktes.

Gebrauchsspuren und Pflegehinweise

Bei minderwertigem oder unscharfem Besteck kann es wie bei jedem Geschirr zu Besteckabrieb oder feinen Kratzern kommen. Besteckabrieb kann ggf. mit handelsüblichen milden, scheuerfreien Reinigungsmitteln für Chromstahl oder Cerankochfelder (z.B. Stahl Fix) entfernt werden. Hierfür gibt es auch speziellen Porzellanreiniger. Desweiteren können Tee- und Kaffeerückstände mit haushaltsüblichen Mitteln wie z.B. Soda, Backpulver, Gebissreiniger, Geschirrspühltabs oder Zitronensäure entfernt werden. Zitronensäure hilft auch bei der Entfernung von Kalkrückständen. Handwäsche verlängert die Qualität und Lebensdauer des Produktes. Da es sich bei den meisten Stücken um Gebrauchskeramik handelt, können (wie bei allem Glas und Geschirr) mit der Zeit Gebrauchsspuren entstehen.

Ist die Keramik hitzebeständig?

Ja, die Keramik ist hitzebeständig. Bitte beachtet jedoch, dass starke Temperaturschwankungen (z.B. heiße Keramik in kaltem Wasser abspülen) vermieden werden sollen, da die Keramik schlimmstenfalls reißen kann. Auch nach dem Glasurbrand muss der Ofen sehr langsam abkühlen, um Sprünge zu vermeiden. Da ich bislang nur Gebrauchs- und kein Kochgeschirr wie z.B. Auflaufformen oder Brotbacktöpfe herstelle, habe ich keine Erfahrungen zur Hitzebeständigkeit im Backofen. 

Ist die Keramik für Essgeschirr geeignet?

Ja, bei meiner Steinzeug-Keramik handelt sich um Gebrauchskeramik, da ich nur säurebeständige und für Geschirr geeignete Glasuren verwende. Desweiteren wurden die Glasuren vorschriftsgemäß in einem Labor geprüft, eine Konformitätserklärung wird auf dieser Website bereitgestellt und kann eingesehen werden.

Welche Farbe hat der Ton?

Derzeit verwende ich einen hellen Steinzeugton und einen beigebraunen Steinzeugton mit dunklen Spots. Beide sind unschamottiert und fein.

Gleicht jedes Stück dem anderen?

Alle Produkte sind in Handarbeit auf der Töpferscheibe entstanden. Daher können kleine gewollte Abweichungen in Form, Farbe und Größe entstehen. Dies macht jedes Stück einzigartig und unterstreicht die Handarbeit. Auch die Glasurentwicklung und Glasurtropfen können nur bedingt beeinflusst werden. Alle Maßangaben sind ca. Angaben und können um ein paar Millimeter abweichen.

Kann ich individuelle Bestellungen aufgeben?

Da ich meine Keramik auch auf Märkten ausstelle, kann es sein, dass einzelne Produkte im Online-Shop nicht vorrätig sind. Zudem kann ich aufgrund der Vielfalt an angebotenen Glasuren nicht immer alles herstellen. Ich produziere laufend nach. Bestellungen können selbstverständlich aufgegeben werden, kontaktiert mich bei Bedarf gerne über das Kontaktformular per Mail. Vorallem bei Geschirr Sets bieten sich Auftragsarbeiten an. Bitte beachtet die Herstellungszeiten von ca. 4-6 Wochen, auch bzgl. Geschenken.

Kann ich einen Gutschein verschenken?

Derzeit gibt es keine Gutscheine.